Angebot

Was uns drei Rednerinnen von Gezeitenwechsel eint, ist der Wunsch, allen Menschen unabhängig von ihren Möglichkeiten und Lebensgewohnheiten einen würdevollen und individuellen Abschied zu gestalten.

Insbesondere möchten wir für all jene da sein, die einsam, obdachlos und unbegleitet sind, alleingelassen in ihrem Sterben.

Beim Abschied wollen wir die Erinnerung an die Gestorbenen in der Erzählung lebendig werden lassen, wollen den Raum öffnen für Spiritualität und Rituale und mit Ihnen, den Nächsten, gemeinsam eine Trauerfeier nach Ihren ganz eigenen Vorstellungen ausrichten.

Dafür nehmen wir uns Zeit, ein bis zwei ausführliche Vorgespräche sind uns wichtig. Für das Erstgespräch veranschlagen wir zwei bis drei Stunden.

Sollten Sie darüber hinaus besondere Wünsche haben, berücksichtigen wir diese selbstverständlich gern.

Wir haben eigene berufliche und private Erfahrungen mit Trauer, Schmerz und Tod gemacht und bei Annette Rosenfeld eine einjährige Ausbildung für Trauerredner*innen absolviert. Ein prägendes Jahr mit tiefen Einblicken in die Rituale des Abschiednehmens.